* Ausstattung gemäss Serienumfang, unverbindliche Preisempfehlung ab Werk ohne Überführungskosten inkl. 7.7% MwSt.

Die BMW R nineT Urban G/S in der „Edition 40 Years GS“

Legendäres Design

Das schwarz-gelbe Design der „Edition 40 Years GS“ ist eine Hommage an die legendären ersten Reiseenduros von BMW Motorrad. Allen voran an die R 100 GS. Die markanten Akzente erinnern deutlich an die Maschine, die damals schnell den Spitznamen „Bumblebee“ bekam. Bei der heutigen R nineT Urban G/S „Edition 40 Years GS“ beweisen die gefrästen Option 719 Zylinderkopfhauben und der in Gelb gehaltene Handschutz die Liebe zum Detail. Die Geländebereifung und der hochgelegte Scrambler-Auspuff vervollständigen den Look. Und erinnern optisch an 40 Jahre ereignisreiche GS Geschichte.

Die Highlights der „Edition 40 Years GS“

Das unverwechselbare Design der R nineT Urban G/S und die legendäre Optik der „Bumblebee“: ein einmaliger Look voller Geschichten und Erfolge.

+ Weiterlesen
40 Jahre GS Sticker auf Tank
Wir sehen den 40 Jahre GS Sticker auf dem Tank der R nineT Urban G/S.
Schwarz-gelbe Sitzbank mit GS Stickung
Wir sehen die schwarz-gelbe Sitzbank der R nineT Urban G/S.
Option 719 Zylinderkopfhaube
Wir sehen die Zylinderkopfhaube der R nineT Urban G/S.
1200 cc Schriftzug auf Tank
Wir sehen den Schriftzug 1200 cc auf dem Tank der R nineT Urban G/S.
Windschild mit GS Logo
Wir sehen das Windschild der R nineT Urban G/S inkl. GS Logo.
Auspuff
Wir sehen den hochgelegten Auspuff der R nineT Urban G/S.
Goldene Felge
Wir sehen die goldenen Felgen der R nineT Urban G/S.
Gelber Handschutz
Wir sehen den gelben Handschutz der R nineT Urban G/S.

Die R nineT Urban G/S – eine faszinierende Basis

Die R nineT Urban G/S – eine faszinierende Basis

Die R nineT Urban G/S begeistert. Ihre unverwechselbare Optik, der moderne Boxermotor, die Geometrie und das ausgewogene Fahrverhalten versprechen puren Fahrspass. Und dank der zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten machst du sie genau zu deiner Maschine. Dabei bist du mit dem Bike in der Stadt genauso souverän unterwegs wie bei spontanen Ausfahrten auf Kies und Schotter abseits des Asphalts. Der Name ist Programm: R nineT Urban G/S.

+ Weiterlesen

40 Jahre Antrieb für Abenteuer

Das optische Vorbild der R nineT Urban G/S: Die GS war in 40 Jahren fast überall auf der Welt. Von Afrika bis Zentralasien: Ein Motorrad, das jedes Gelände und jede Strasse meistert – kraftvoll vorausfährt und mutig den Elementen trotzt. Die GS ist die Pionierin der Reise-Enduros.

+ Weiterlesen
1980
Launch des ersten GS Modells, der R 80 G/S
6
GS Generationen mit zahlreichen Modellvarianten
40
Jahre einzigartige Erlebnisse mit dem Mythos GS
1,2
Über 1,2 Millionen GS Modelle wurden bis heute gebaut

GS steht seit 40 Jahren für Abenteuer, Neugier auf das Unbekannte und eine Community, die den #SpiritOfGS mit jedem Kilometer lebt. Ihre Erfolgsgeschichte beginnt 1980 mit der R 80 G/S: Schnell wird sie zum beliebten Bike für alle Herausforderungen auf der Strasse und Offroad.

+ Weiterlesen
Vom Geländesport auf die Strasse

1978 bis 1980:

1978 sorgt BMW Motorrad mit einem Vorläufer der ersten GS für Aufsehen: Die GS 80 fährt bei der Six Days Weltmeisterschaft zwei Goldmedaillen ein. Vom hauseigenen Entwicklerteam war sie ohne offiziellen Auftrag entwickelt worden. Doch der Erfolg gibt den Ingenieuren und Mechanikern recht: Ihr Bike sorgte sowohl im Gelände als auch auf der Straße für ordentlich Fahrspaß und kam 1980 unter der leicht abgewandelten Bezeichnung BMW R 80 G/S auf den Markt.

Der Siegeszug beginnt

1980 bis 1987:

Mit der GS gelingt BMW Motorrad die perfekte Synthese aus Gelände und Straße: Egal auf welchem Untergrund, der Fahrer hat seine Maschine in jeder Situation im Griff und genießt auch auf langen Strecken maximalen Komfort. Highlight ist die weltweit zum ersten Mal an einem Motorrad verbaute Monolever genannte Einarmschwinge – sie sorgt für weniger Gewicht und ermöglicht ein schnelles Wechseln des Hinterrads. Mit der R 80 G/S begründet BMW Motorrad das Segment der großen komfortablen Reise-Enduros – und beherrscht es bis heute.

Die GS zieht an: mehr Hubraum, mehr Power

1987 bis 1996:

Das neue Spitzenmodell R 100 GS setzt auf jede Menge Hubraum – sie wird die leistungsstärkste und schnellste Enduro auf dem Markt. Am Hinterrad sorgt die Paralever-Doppelgelenkschwinge für müheloses Handling im Gelände und auf der Straße. Bekannt wird sie in ihrer markanten, schwarz-gelben Lackierung als „Bumblebee“. Die Farbe ist auch heute noch ein echtes Highlight für Liebhaber und ziert in diesem Jahr die Sondermodelle der „Edition 40 Years GS“.

Ein neues Kapitel der Reise-Enduros

1994 bis 2003:

Die GS ist auf dem Weg zur Ikone und doch stets im Wandel: 1994 erscheint mit der R 1100 GS die erste Enduro mit Vierventil-Boxermotor. Sie überzeugt mit leichtem Handling im Gelände und besten Eigenschaften für lange Touren. In ihre Fußstapfen tritt 1999 die R 1150 GS. Die Tourer-Eigenschaften werden zielstrebig weiterentwickelt und 2002 mit der R 1150 GS Adventure noch besser an die Bedürfnisse von Fernreisenden angepasst – die Adventure Reihe ist geboren.

Vom Einzylinder zum Zweizylinder

2000 bis 2008:

Die sehr beliebten und einsteigerfreundlichen „Funduro“-Modelle F 650 und F 650 ST erfahren zu Beginn des neuen Jahrtausends ein überarbeitetes Motorkonzept. Dank des neuen wassergekühlten Einzylinder-Aggregats erleben die Fahrer der F 650 GS und F 650 GS Dakar nicht nur eine ausreichende Motorisierung für den Alltag, sondern auch typisches Enduro-Feeling. 2008 werden die beiden völlig neu entwickelten Enduro-Modelle F 650 GS und F 800 GS mit einem flüssigkeitsgekühlten Reihenzweizylinder-Motor ausgestattet. Das bedeutet Abenteuer pur auch in der Mittelklasse.

Vom luft- zum wassergekühlten Boxermotor

2004 bis 2017:

2004 legt BMW Motorrad die R 1200 GS neu auf. Sie bekommt mehr Hubraum, Leistung und Drehmoment, wodurch sie sich noch dynamischer auf jedem Terrain zeigt – bei gleichzeitig 30 Kilogramm weniger Gewicht. Fast zehn Jahre später bricht eine neue Ära an, denn die BMW Motorrad Ingenieure statten die R 1200 GS mit einem wassergekühlten Boxermotor aus – ein absolutes Novum. Außerdem erhält das Bike ein semiaktives Fahrwerk mit Dynamic ESA (Electronic Suspension Adjustment), was das Handling und den Fahrkomfort auf ein neues Level hebt.

Die GS wird noch stärker

Auch in den Jahren danach arbeitet BMW Motorrad weiter am Mythos GS. Die beliebte R 1250 GS zeigt sich mit einem weiterentwickelten Zweizylinder-Boxermotor: Er bietet dank der variablen Nockenwellensteuerung BMW ShiftCam mehr Power in allen Drehzahlbereichen und lässt die GS noch souveräner werden. Darüber hinaus werden auch die Mittelklasse Modelle F 750 GS und F 850 GS stetig weiterentwickelt und sorgen mit größerem Hubraum und verändertem Fahrwerk für noch mehr Fahrspaß.

3 Jahre Sorgenfreiheit

Ride on & on & on. Wir geben dir ein Extra-Jahr. 

Ab sofort bekommst du beim Kauf eines Motorrads ein Extra-Jahr Sorgenfreiheit zusätzlich zu der gesetzlich geregelten Gewährleistung. 

Mehr erfahren

#spiritofgs

Seit 40 Jahren bringt der #SpiritofGS Motorradfahrer zusammen – er wird von seiner Community auf der ganzen Welt verbreitet. Einfach losfahren, neue Abenteuer erleben und das Unbekannte entdecken – gemeinsam schreiben wir immer neue Geschichten. Lasse dich von der GS-Community zu neuen Erlebnissen inspirieren. Erlebe den #SpiritofGS.

+ Weiterlesen

Erlebe die Abenteuer der GS Community

Begib Dich auf spannende GS Abenteuer mit unserer neuen Serie „Adventures of a Lifetime“.

+ Weiterlesen

Mehr zum Thema #spiritofgs

spinner